Die Verbesserung des Lebensstils von Bergarbeitern und ihren Familien durch GoldFinX ist keine Wohltätigkeitsorganisation. Es ist ein extrem gutes Geschäftsmodell, das nicht nur das Risiko der ersten Münzbesitzer belohnt, sondern auch den Goldgräbern zugute kommt und gleichzeitig die ländlichen Gemeinden sozial und ökologisch positiv beeinflusst.

Die sozialen und umweltbewussten Bemühungen von GoldFinX stellen sicher, dass die Möglichkeit der Krypto-Finanzierung allen Beteiligten im Projektzyklus zugute kommt. Zu diesem Zweck haben wir ein wichtiges, verbindliches „Social Impact Program“ um die Finanzierung jedes Bergbaubetriebs herum strukturiert.

Der Schutz der Umwelt ist die Grundlage für das GoldFinX-Projekt.

Wir fokussieren uns nur auf bestehende Goldminen, indem wir ihnen helfen, sozial bewusste und nachhaltige Bergbaumethoden einzusetzen, die die negativen Auswirkungen auf die umliegenden Ökosysteme reduzieren.

Wir unterstützen nachdrücklich Nichtregierungsorganisationen wie den WWF, insbesondere bei ihren Bemühungen, die Zerstörung von Regenwäldern, die Ausbeutung und Zwangsvertreibung von Einheimischen sowie die Verschmutzung von Flüssen und Ozeanen mit Zyanid und Quecksilber zu verhindern.